Als ich vor ein paar Tagen die Nachricht las: „Offen gemeldete Arbeitsstellen erreichen neuen Höchstwert“, war ich nicht überrascht. Denn auch wir bei coveto erklimmen täglich neue Höchstwerte an offenen Stellenangeboten, die wir für unsere coveto Kunden veröffentlichen. Egal ob Gastronomie, Handwerk, Logistik und Pflege sowieso. Fast überall werden Mitarbeiter gesucht.

Insgesamt waren in Deutschland im April 2022 laut Statista 851.559 offene Arbeitsstellen gemeldet. Unsere Kunden haben aktuell über 60.000 Stellen über coveto ausgeschrieben.

Ist das jetzt viel oder wenig?

So eine nackte Zahl wird dir vermutlich genauso wenig sagen wie mir.
Deshalb habe ich für dich - und mich - mal ein bisschen recherchiert.
Zum Vergleich: Im Jahr 2012 - also vor 10 Jahren - hatten wir gerade mal 477.528 offene Stellen. Grob überschlagen also nur die Hälfte an offenen Stellen.
Und noch eine interessante Zahl (von Statista) für dich: 2012 hatten wir in Deutschland 2,9 Millionen Arbeitslose und im Jahr 2022 liegen wir aktuell bei 2,39 Arbeitslosen. Also auf der Seite wenig Veränderung.

"The big quit".

Auf der einen Seite gibt es diese riesengroße Anzahl an offenen Stellenangeboten und auf der anderen Seite - und jetzt wird es für dich spannend - war wohl die Wechselbereitschaft bei Beschäftigten noch nie so hoch wie heute.

Der drängende Wunsch, den Job zu wechseln, begann vor 2 Jahren in den USA. In den amerikanischen Nachrichten sprach man von „The big quit“. Dieser „Trend“ ist jetzt auch bei uns in Deutschland angekommen. Eine Studie von EY aus dem Jahr 2021 ergab, dass 48% der Beschäftigten in Deutschland wechselwillig sind. EY führt diese Umfrage seit 2015 durch, damals waren es nur 31% die für einen Stellenwechsel offen waren.

Was heißt das jetzt für dein Unternehmen? Was gehört in eine Stellenanzeige?

Vor ein paar Tagen sprach ich am Rande einer Veranstaltung mit einem Unternehmer über diese Zahlen. Er meinte: „Na toll, nicht nur, dass ich keine neuen Mitarbeiter finde, jetzt rennen mir auch noch die vorhandenen Mitarbeiter weg“. Ja, das kannst du jetzt natürlich so sehen und dann am besten auch gleich der Meinung sein, dass früher alles besser war. Aber ich weiß, dass du nicht so denkst, sonst würdest du meinen Newsletter nicht lesen. Nimm mal das Positive an der aktuellen Situation: Jeder Zweite denkt über einen Jobwechsel nach. Jeder Zweite ist aus dem einen oder anderen Grund unzufrieden und offen für einen neuen Job: BEI DIR! Das ist die gute Nachricht. Die schlechte ist, du wirst niemanden mit einem „altmodischen“ und „austauschbaren“ Stellenangebot überzeugen. Die Menschen, die nach einem neuen Job suchen, suchen nicht nach Aufgaben, sie suchen nach einem Arbeitgeber, der zu ihnen passt. Und wir sehen, dass die Zugriffszahlen auf Stellenangebote am Montag und Dienstag – jeweils vormittags – am höchsten sind. Nämlich dann, wenn die Menschen auf dem Weg zur Arbeit sind oder sogar am Arbeitsplatz sitzen und sich denken: Jetzt muss sich was ändern, schon wieder Montag und ich habe keine Lust mehr Lebenszeit in diesem Laden zu vergeuden. Sie schauen erstmal in den Jobportalen, was es so an Alternativen gibt.

Fazit: Stellenanzeigen sind jetzt so wichtig wie nie zuvor. Egal was du sonst noch an Kampagnen in Social Media etc. fährst. Du brauchst eine überzeugende Stellenanzeige, auf der sich Menschen über dein Angebot informieren können.

Was gehört in eine Stellenanzeige?
Die wichtigste Frage, die deine Stellenanzeige in 2022 beantworten muss, ist: WIFFM – What‘s in it for me? – Was habe ich davon, wenn ich mich bewerbe?

Beantwortet deine Anzeige dem Interessierten, was er davon hat, wenn er Mitarbeiter in deinem Unternehmen wird? Damit meine ich nicht Allgemeinplätze wie „attraktive Vergütung“ oder „Obstkorb“. Gleich am Anfang deiner Anzeige musst du punkten. In unseren eigenen coveto Anzeigen steht: Unser Ziel ist es, für Kunden und Mitarbeiter ein gesundes, freundliches und erfolgreiches Umfeld zu schaffen. Und auf diesen Satz sprechen uns Bewerber sehr häufig an: Im Anschreiben, im Telefoninterview oder im persönlichen Job-Interview. Es beantwortet dem Bewerber die Frage: Was ist für mich drin? Nämlich ein freundliches, gesundes und erfolgreiches Umfeld. Das vermissen viele Menschen an ihrem Arbeitsplatz.

Die allermeisten Stellenanzeigen beginnen mit:

Wir sind ein bundesweit tätiges…
Wir sind ein traditionsreiches, überregional bekanntes…
Wir sind eine inhabergeführte mittelständische…
Wir sind eine wachsende, hoch effiziente…

Was gehört in eine Stellenanzeige?

Mach an dieser prominenten Stelle in deiner Anzeige jetzt den Unterschied und sage dem Bewerber was für ihn drin ist. Gib Antworten auf die Fragen der Menschen, die ihren Arbeitgeber verlassen wollen. Versetze dich in die Köpfe der Bewerber und biete ihnen das was sie suchen:
Wertschätzung, Anerkennung, Sicherheit, sinnstiftende Aufgaben, gesunde Arbeitsplätze…
Rücke den Bewerber und seine Wünsche in den Mittelpunkt. WIIFM zieht sich durch deine komplette Stellenanzeige und ist auch der Erfolgsfaktor für alle anderen Kampagnen (Social Media etc.).

Du weißt nicht so recht, wie du das anfangen sollst?
Dann komm in unser coveto Bootcamp.
Wir planen gerade die neuen Termine für die zweite Jahreshälfte.
Trag dich hier in die Warteliste ein (hier klicken) und wir informieren dich unverbindlich, sobald die neuen Termine stehen.

Ist Dir einer der folgenden Sätze in den vergangenen Tagen durch den Kopf gegangen?

  • Ich habe viel zu wenig Bewerber!
  • Mein Unternehmen ist vom Fachkräftemangel betroffen!
  • Wir sind zu klein und unbekannt, niemand bewirbt sich bei uns!
  • Die Bewerber haben zu hohe Gehaltsvorstellungen!
  • Wir verlieren Bewerber an andere Unternehmen, die mehr bieten als wir!
  • Neue Mitarbeiter einzuarbeiten dauert zu lange!
  • In unserer Branche / in unseren Berufen will niemand mehr arbeiten!

Verpasse keinen Newsletter mehr mit dem bereits über 500 Personalverantwortliche und Geschäftsführer Ihre Herausforderungen lösen. Gratis, unverbindlich! Trage jetzt hier deine beste E-Mail Adresse ein 👇🏼
Herausforderungen lösen

Dein Team ist der Erfolgsfaktor Nummer Eins für dein Unternehmen, aber in sehr vielen Unternehmen auch die Ursache für Frust, nicht erreichte Ziele und Misserfolg.

Das kannst Du jetzt ändern!
Erfolgreiche Stellenausschreibungen, die richtigen Bewerber auswählen, neue Mitarbeiter schnell auf Flughöhe bringen und die Motivation im Team hochhalten!

Das klingt gut für Dich?
Unser Newsletter gibt Dir wertvolle Impulse, damit sich für dich und dein Unternehmen diese Wünsche erfüllen. Seit über 10 Jahren begleiten wir Geschäftsführer und Personalverantwortliche und freuen uns, wenn wir auch mit Ihnen in Verbindung stehen.

Verpasse keinen Newsletter mehr mit dem bereits über 500 Personalverantwortliche und Geschäftsführer Ihre Herausforderungen lösen. Gratis, unverbindlich! Trage jetzt hier deine beste E-Mail Adresse ein. 👇🏼
Los geht's

Vorheriger Artikel Nächster Artikel