Made In Germany

coveto Update November 2017

In der Nacht vom Montag, 27. auf den 28.11.2017 installieren wir für alle Kunden, wie immer kostenfrei, ein coveto Update. Erfahren Sie in diesem Artikel, welche Änderungen es gibt und was coveto neu gelernt hat.

Drei besonders wichtige Hinweise sind diesmal enthalten. Nachfolgend gelb markiert.

Webinar

Am Freitag, den 01.12.2017 ab 11:30 Uhr veranstalten wir ein Webinar, in dem Pia Tischer Ihnen die neuen Funktionen vorstellt.

Daten aus LinkedIn übernehmen

Sie können nun Profile aus XING und LinkedIn übernehmen. Aktualisieren Sie das Addon direkt in coveto unter Bewerber » "Neu aus XING/LinkedIn Profil".

Anhänge beim Versand von E-Mails an Bewerber

Wenn Sie an einzelne Bewerber oder eine gesamte Jobs-/Dispo-Liste eine Nachricht per E-Mail senden, können Sie jetzt auch Anhänge zur E-Mail hinzufügen.

Entscheider-Extranet

Unsere Kunden nutzen immer intensiver das Entscheider-Extranet. Wie immer ergeben sich daraus viele Wünsche, die wir umgesetzt haben.

Bewerber finden

coveto zeigt in der Liste der Stellen ab jetzt auch die Namen der Bewerber. So findet man schneller die richtige Stelle zu einem Kandidaten.

Liste der Bewerber sortieren

Die Liste der Bewerber wurde nicht nur aufgehübscht, sondern ist jetzt auch sortierbar.

Hinweis für den Entscheider

Im Formular der Jobs-/Dispo-Listen können Sie jetzt einen Hinweis hinterlegen, den nur die Entscheider im Entscheider-Extranet sehen. Das ist nützlich, um z.B. Informationen wie "Nachfolger für Frau Müller" zu hinterlegen, die nicht in der Stellenanzeige sichtbar sind.

Durchschnittliche Bewertung

Falls Sie die Option "Entscheider sehen sich gegenseitig" aktiviert haben, wird in der Übersicht der Bewerber im Entscheider-Extranet die durchschnittliche Bewertung des Bewerbers angezeigt.

In der Einzelansicht des Bewerbers haben wir die Funktion bewusst nicht eingebunden, damit ein Entscheider nicht durch die durchschnittliche Bewertung beeinflusst wird.

Notiz zum Bewerber

Der Entscheider kann sich nun eine kurze Notiz zum Bewerber speichern. Die Notiz ist nur für ihn sichtbar. Das papierlose Büro lässt grüßen.

Notizen werden automatisch gelöscht, wenn der Bewerber oder Ansprechpartner gelöscht wird.

Einfachere Adresseingabe

An vielen Stellen kann ab sofort die Adresse einfacher hinterlegt werden. Geben Sie z.B. die Postleitzahl oder den Ortsnamen ein, zeigt Ihnen coveto mögliche Orte. Per Klick werden alle Daten übernommen.
Dies betrifft folgende Masken:

  • Administration » Allgemeine Einstellungen » Stammdaten
  • Standorten
  • Bewerber
  • Firmen
  • Jobs-/Dispo-Listen, BA, Arbeitsorte

Jobs-/Dispo-Listen

Im Bereich der Jobs-/Dispo-Listen kommen für Sie einige neue Möglichkeiten und Verbesserungen hinzu.

Neue Felder - Region und Land

Im Formular der Jobs-/Dispo-Listen haben wir die Felder Region und Land hinzugefügt. Bei bestehenden Jobs-/Dispo-Listen werden die Werte anhand des Standortes automatisch nachgeladen.

Verbesserung der BA Felder

Im Bereich "BA" werden ab sofort die Berufe und Arbeitsorte wesentlich kompakter und gleichzeitig übersichtlicher dargestellt.

Verbesserung der Export-Felder

Export-Felder werden nur noch angezeigt, wenn Sie unter Administration » "Freitextfelder/Exporte umbenennen" einen Namen vergeben haben. Dieses Verhalten kennen Sie bereits von den Freitextfeldern, dadurch wird das Formular übersichtlicher.

99999, Bundesweit

Bisher konnte in den Feldern Arbeitsort und PLZ ein Wert eingetragen werden, der für das JobCore Multiposting die Stelle bundesweit publiziert.

Wir wissen auch, dass es viele sinnvolle Beispiele für bundesweit zu besetzende Stellen gibt.

Dies führt jedoch an sehr vielen Stellen zu Problemen.

- Die Darstellung in Ihrem Karriereportal zeigt auch diese Werte an.
- Die meisten Stellenbörsen, z.B. Indeed, und Google verarbeiten diese Stellen nicht.

Grundsätzlich können Sie die oben genannten Werte weiterhin eintragen, wir empfehlen Ihnen jedoch dies nicht mehr zu tun.

Zudem gibt es eine "versteckte Funktion", die Ihnen erlaubt, mehrere Arbeitsorte durch Komma getrennt anzugeben. Auch diese Funktion empfehlen wir, aus den genannten Gründen, nicht mehr zu verwenden.

Protokollierung

Bisher haben wir das Anlegen, Bearbeiten und Löschen von Jobs-/Dispo-Listen nicht im Systemlog protokolliert, da es sich nicht um eine Änderung personenbezogener Daten handelt.

Da die Frage unserem Support-Team aber regelmäßig gestellt wird, haben wir diese Vorgänge ab sofort auch in die Protokollierung aufgenommen.

Schnittstelle zur BA

Mit diesem Update gibt es eine interne Änderung und eine verbesserte Prüfmaske.

Wichtige Änderung - Bitte informieren Sie Ihren Sachbearbeiter

Durch eine notwendige Anpassung werden einmalig alle Stellen am Dienstag dem 28.11.2017 erneut an die BA übertragen. Falls Sie viele betreute Stellen an die BA übertragen, informieren Sie Ihren Sachbearbeiter bei der BA bitte, dass er/sie am Mittwoch einmalig alle Stellen als bearbeitet in Verbis angezeigt bekommt.

Verbesserte Prüfmaske

In der Maske "Prüfen", erhalten Sie einen Hinweis zu allen Adressen in den Arbeitsorten, die coveto in dieser Form nicht bekannt sind und zu einem Fehler bei der BA führen können.

Zudem können Sie alle Jobs-/Dispo-Listen mit Fehler direkt aus dieser Maske öffnen und bearbeiten.

Hinweise bei Schnittstellen zu anderen Jobbörsen

Die Maske Jobs-/Dispo-Listen » "Prüfung für andere Jobbörsen" wurde erweitert. Grundsätzliche Prüfungen werden jetzt für alle Jobbörsen angeboten.

Hierbei gibt es einen besonderen Spezialfall. coveto erlaubt den Export von Stellen, die nicht im Karriereportal öffentlich sind. Das ergibt nur in wenigen Fällen Sinn, z.B. wenn man bestimmte Stellen nur im Intranet anzeigen möchte.

In den meisten Fällen ist diese Kombination jedoch ungünstig, da die Bewerber die Stelle nicht anzeigen können.

Die Prüfmaske zeigt Ihnen in diesem Fall einen Hinweis.

Änderungen am Stellenportal

Am Stellenportal haben wir diesmal nur kleinere Änderungen vorgenommen.

Firmenname im Titel

Der sogenannte Titel eines Stellenangebots besteht aus dem Stellennamen und Ihrem Firmennamen.

Dieser Titel wird in den Suchmaschinen, im Browser-Tab und auch beim Teilen z.B. in Facebook angezeigt.

Bisher wurde Ihr Firmenname aus Administration » Allgemeine Einstellungen » Stammdaten verwendet.

Ab sofort zeigen wir, sofern vorhanden, den Firmennamen aus dem Standort, dem die Stelle zugewiesen ist. Falls dieser Firmenname leer ist, wird weiterhin das ursprüngliche Feld verwendet.

Diese Änderung ist nur für Kunden interessant, deren Standorte unterschiedliche Firmennamen haben.

In der Liste der Stellenangebote wird weiterhin der Firmenname aus den Stammdaten angezeigt, da dort in der Regel mehrere Standorte angezeigt werden.

Grafische Anpassungen

Wie fast immer haben wir diverse kleinere Anpassungen vorgenommen, um diverse fehlerhafte Darstellungen der unterschiedlichen Browser auszugleichen, oder neue Optimierungsmöglichkeiten zu nutzen.

Diesmal haben wir insbesondere die Farbe geändert, die Links in der Kopf-/Navigationszeile des Stellenportals erhalten, wenn Sie mit der Maus darüber fahren. Bisher wurde die "dunkle Farbe" heller dargestellt. Bei vielen Farben ist dies aber keine sinnvolle Option. Daher verwenden wir jetzt die "helle Farbe".

Wichtiger Tipp

Wir empfehlen Ihnen nach jedem Update Ihr Stellenportal zu prüfen. Insbesondere wenn intensive Anpassungen durch Ihren Webdesigner vorgenommen wurden, kann es grundsätzlich immer zu Wechselwirkungen kommen.

Prüfen Sie die Liste aller Stellen, die Einzelansichten der Stellenangebote und führen Sie idealerweise eine Test-Bewerbung durch.

Positiver Nebeneffekt: Sie erleben die Bewerbung aus Sicht des Kandidaten und finden vielleicht Stolpersteine, die Sie direkt abbauen können. So erhalten Sie noch mehr Bewerbungen.

Ausgrauen inaktiver Datensätze

In der Tabelle der Bewerber wurden inaktive Datensätze ausgegraut. Ab jetzt werden auch inaktive Datensätze in den Tabellen der Jobs-/Dispo-Listen, Firmen und Ansprechpartner ausgegraut.

Tabellen

Alle Tabellen haben nun am unteren Rand einen Zurück-/Weiter-Button.

Wichtige Info für Ihren Webdesigner und Stellenbörsen

Im Stellenportal und allen XML Exporten wurden Bilder bisher mit relativen Pfadangaben dargestellt. Dadurch können Bilder auf externen Seiten ohne Anpassung nicht dargestellt werden. Ab jetzt liefern wir die Bilder mit kompletter URL.

Nur in sehr seltenen Ausnahmen wird eine Anpassung nötig sein. 

Änderung am RSS Feed

Im RSS Feed wird ab sofort der Link nicht mehr im Beschreibungstext ausgegeben, da dies z.B. bei XING zu einem Darstellungsfehler führen konnte.

An der eigentlichen Funktion ändert sich dadurch aber nichts, da der Link weiterhin in einem separaten Knoten übermittelt wird.

 

r2673.183

Kategorie: Neue Features